Feldenkrais-Methode®

Figur: bewusst bewegen lernen

Die Feldenkrais-Methode® ist eine Lern­methode, die an der Be­wegung an­setzt aber dort nicht aufhört.

Was kann man lernen?

Bewegungs­qualität, Bewegungs­effizienz… zum Beispiel leichter und ge­schmeidiger aus einem tiefen Sofa aufstehen, Auf­richtung mit weniger An­strengung zu erreichen, An­spannung ab­geben, wo sie nicht ge­braucht wird… zum Beispiel Zähne zu­sammen­beißen oder Schultern hochziehen, die Atmung in ihrem natürlichen Rhyth­mus fließen zu lassen, sich im All­tag ge­löster und schmerz­freier zu be­wegen und noch einiges mehr. Viele be­ginnen mit der Feldenkrais-Methode®, weil sie Schmerzen los­werden wollen, oder weil sie etwas an ihren Haltungs- und Bewegungs­gewohnheiten ändern wollen. Begibt man sich auf diesen Weg des Spürens, Erkundens, Wahr­nehmens und Experimen­tierens, dann wird man ent­decken, dass es noch mehr zu ge­winnen gibt.

Die Methode

Erst wenn man spürt was man tut, kann man etwas verändern. Der Schlüssel ist die Auf­merk­samkeit. Des­wegen be­wegen wir uns lang­sam und werden auf­ge­fordert ganz acht­sam feine Unter­schiede zu bemerken – im Druck zum Boden, in der Ver­änderung des Atems, in der mus­kulären Spannung, in der Blick­richtung und in vielen weiteren Details. Da­durch werden wir immer mehr gewahr, was wir genau tun, und all­mäh­lich wird unser Selbst­bild klarer. Die Be­we­gungen werden leichter, sie wirken ge­schmeidig und ele­gant. Wenn Du Dich besser be­wegst, fühlst Du Dich besser. Wir können auch inter­essante Dinge im Um­gang mit uns selbst lernen: die Art und Weise wie sich Ge­wohn­heiten in unseren Re­aktionen breit machen, und wie wir einen freund­lichen Um­gang mit uns selbst pflegen können. Er­weitern wir unser Selbst­bild und wir er­weitern unsere Mög­lich­keiten.

Was passiert konkret?

Im Gruppen­unter­richt - in den Kursen, Seminaren und Work­shops - werden die Be­we­gungen verbal angeleitet. Die Teilnehmer er­kunden und ent­decken ihre Be­wegungs­mög­lich­keiten im eigenen Tempo.
In einer Einzel­stunde – Funktionale Integration genannt – werden Sie sanft berührt, bewegt und in der Be­wegung begleitet, sodass Sie zu einer ge­lösteren, effi­zienteren und freieren Be­we­gung finden.

Sie können die Feldenkrais-Methode® kennenlernen in:

Dr. Moshé Feldenkrais

Dr. Moshé Feldenkrais

Was ich anstrebe, sind nicht bewegliche Körper, sondern bewegliche Gehirne.

Dr. Moshé Feldenkrais

Der Begründer der Methode, Moshé Felden­krais, ist am 6. Mai 1904 in Slawute, in der Ukraine geboren. Mit 14 Jahren wandert Moshé nach Palästina aus und wirkt beim Ausbau des Landes mit. Er ist be­geisterter Fuß­baller und sehr inter­essiert an waffen­loser Selbst­verteidigung (Jiu-Jitsu). 1928 geht er nach Paris und studiert dort Maschinen­bau und Elektro­technik. An der Sorbonne promoviert er in ange­wandter Physik und arbeitet mit Frédéric Joliot-Curie zusammen in der Atom­forschung. In Paris trifft Moshé Felden­krais auch auf Pro­fessor Jigoro Kano, den Begründer des Judo. Er wird der erste euro­päische Träger des schwarzen Gurtes und be­gründet den ersten Judo-Club in Paris. 1940 muss Moshé vor den National­sozialisten aus Paris nach England fliehen, wo er für die Alliierten bis Kriegs­ende als Forschungs­offizier für U-Boot-Abwehr arbeitet. In London, nach einem Sturz, ver­schlechtert sich der Zu­stand seines Knies, das er sich Jahre zuvor beim Fuß­ball­spielen verletzt hat. Eine Opera­tion ist für ihn keine Option und er beginnt mit der Er­for­schung der Zu­sammen­hänge und Wechsel­wirkungen zwischen Be­wegung, Denken, Sinnes­empfindungen und Emotionen. Die da­durch gewonnenen Erkennt­nisse sind bahn­brechend und führen zu dem ganz­heitlichen Ansatz der Feldenkrais-Methode®. Ende der 40er kehrt Moshé nach Israel zurück und beginnt nach seiner Methode Einzel­stunden (Funktionale Integration®) und die Gruppen­stunden (Bewusstheit durch Bewegung®) zu unterrichten. 1968 startet Moshé Felden­krais die erste Aus­bildung in Tel Aviv, dann folgen noch 2 weitere in den USA. Er stirbt 1984 in Tel Aviv.

© International Feldenkrais® Federation Archive

Moshé Feldenkrais

Moshé Feldenkrais

Leichte Bewegungen zeichnen sich stets durch mehr Effizienz aus.

© International Feldenkrais® Federation Archive

Moshé Feldenkrais

Moshé Feldenkrais

Das Unmögliche wird möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant.

© International Feldenkrais® Federation Archive

Moshé Feldenkrais

Moshé Feldenkrais

Wenn du nur eine Wahl hast, bist Du wie ein Stein. Wenn du zwei hast, bist du wie ein Lichtschalter. Ab drei Wahlmöglichkeiten beginnst Du Mensch zu sein.