Kursana Tivoli

Wozu Bewegung im Alter?

Körperliche Mobilität erhöht die Lebensqualität und ermöglicht den Senioren ein erhöhtes Maß an Selbständigkeit. Das Üben und Erleben von Beweglichkeit stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Durch gezielt angeleitete Bewegungen können die Teilnehmer ihre Kommunikationsfähigkeit und ihr Ausdrucksvermögen erweitern. Wer Gefühle ausdrücken kann, hat es leichter im Umgang mit sich und anderen Menschen.

Die Bewegungsstunden schaffen Verbindungen, und das ist die beste Medizin gegen Einsamkeit. Die Teilnehmer erfahren persönliche Zuwendung und werden zu gegenseitiger Aufmerksamkeit angeregt.

Hier arbeiten wir mit ausgesprochen vitalen Senioren, die mit recht stolz sind auf ihr regelmäßiges Training.
Zweimal pro Woche wird im Sitzen und Stehen geübt: Gleichgewichts- und Koordinationsschulung, Kräftigungs- und Mobilisierungsübungen, Training mit Handgeräten und Spiele.
Im Sommer haben wir die Möglichkeit, in der hauseigenen Gartenanlage unter Bäumen zu trainieren, in der übrigen Zeit finden die Bewegungsstunden im großen Mehrzweckraum von Kursana Residenz statt.
Trainer: Robert und Bri-e, Vertretung:  Petra und Alex


Kurs:

Dienstag, 9:00-9:50

Ort:

1120 Wien, Hohenbergstr. 58, Haus B, Clubraum

Trainer:

Dipl. Sportlehrer Robert Podiwinsky

TerminTerminTermin
1    5.9.  7    17.10.  13    28.11.  
2    12.9.  8    24.10.  14    5.12.  
3    19.9.  9    31.10.  15    12.12.  
4    26.9.  10    7.11.  16    19.12.  
5    3.10.  11    14.11.  
6    10.10.  12    21.11.  


Kurs:

Donnerstag, 9:00-9:50

Ort:

1120 Wien, Hohenbergstr. 58, Haus B, Clubraum

Trainer:

Mag. Brië Gschöpf

TerminTerminTermin
1    7.9.  6    12.10.  11    23.11.  
2    14.9.  7    19.10.  12    30.11.  
3    21.9.  8    2.11.  13    7.12.  
4    28.9.  9    9.11.  14    14.12.  
5    5.10.  10    16.11.  15    21.12.  


"Ich nehme nun seit über 10 Jahren an den Bewegungsstunden des Vereins im Kursana Residenz teil. Ich finde ja, daß sich der Verein in "Freude an der Bewegung" umbenennen sollte, denn das ist es, was uns die Trainer bringen. Um dieses Gymnastikprogramm werden wir von Beweohnern anderer Seniorenwohnanlagen beneidet. Wir werden gefordert, doch nie überfordert. Es hält uns beweglich und fit und wenn wir im Sommer einmal zwei Wochen Pause machen, freuen sich alle Teilnehmer schon wieder sehr, wenn es wieder losgeht.!
Prof. Karl Lintner